Öffnungszeiten: Montag - Sonntag 10:00 - 22:00 Uhr  Tel.: 01573 82 63 894

E- und A-Gitarrenunterricht Stadt Essen

  • Kinder ab dem 5. Lebensjahr


  • Auch Erwachsene bis 75+


  • Individueller Gitarrenunterricht


  • Blues, Pop, Rock, Jazz & Heavy


  • Auch in den Schulferien


  • Feste Termine oder nach Absprache


Die ersten Gitarren, so wird vermutet, entstanden bereits 14.000 v. Chr.
Sie waren dem heutigen Instrument nicht besonders ähnlich,
doch lässt sich durch die Bauweise eine gewisse Ähnlichkeit herleiten.
 
 
Im Antiken Griechenland ging die Entwicklung zur Laute hin, welches ein Leierinstrument ist
und der Gitarre immer näher kam, da es erstmals möglich war die Saiten am Griffbrett des Instruments zu verkürzen und somit
konnte man verschiedene Klänge, Töne und Frequenzen erreichen.

 

Es wird vermutet, dass es damals schon eine Art "Antiker Gitarreunterricht" gab und so dass Wissen um das Instrument immer mehr vertieft werden konnte.
 
Durch die Mehrstimmigkeit der Musik im frühen Mittelalter änderten sich die Anforderungen an die frühe Gitarre.
Der Korpus wurde aus Holz geleimt und wurde flacher. Der Kopf des Halses stark nach hinten gezogen. In Spanien ging die Entwicklung bis zur Vihuela.
 
 
In der Renaissance bis zur Romantik, entwickelte sich die Gitarre erneut weiter.
Gaspar Sanz mit seiner "Gitarrenschule" und dem dortigen ersten "professionellen Gitarrenunterricht", hatte großen einfluss auf die Entwicklung zur Guitarra española.
Im Barrock entwickelte sich das Anschlagen von Akkorden (rasgueado) hin zum kontrapunktischen Spiel (punteado), welches schließlich in der Klassik in die Melodie mündete.
In dieser Zeit wurden verschiedene Stimmungen der Gitarre ausprobiert und viel im Gitarrenunterricht experimentiert.
So wandelte sich die Barrockgitarre hin zur klassischen 6 Saitigen Gitarre wie wir sie heute kennen.
 
Die Spätgeschichte der Gitarre wurden in Wien,Paris, London und Spanien geprägt.
Viele Gitarristen dieser zeit bestritten ihren Unterhalt nicht nur durch Auftritte, sondern auch durch das erteilen von "modernen Gitarrenunterricht".
Besonders prägte Francisco Tárrega mit seinen Griff und Anschlagstechniken die heutigen Spielweise der Gitarre.
Die endgültige Form der Gitarre, so wie wir sie heute kennen, erschuf Gitarrenbauer Antonio de Torres. Alle heutigen Gitarren beruhen auf seiner Bauweise.
 
 

Zum Seitenanfang